Austellung 1959

Experimental aesthetics

1959 kam es im Museum für angewandte Kunst in Wien zum stillen Urknall der Computerkunst. Herbert W. Frankes Ausstellung Experimentelle Ästhetik vereinte Werke generativer Fotokunst mit Oszillogrammen, seinen frühesten Werken, die mit einem Analogrecher algorithmisch entstanden. Wir lassen hier diese erste Ausstellung Revue passieren, die anschließend auch noch in Zürich, London und München präsentiert wurde.