art meets science ist ein Veranstaltungsprojekt zu Ehren des Physikers, Künstlers und Höhlenforschers Herbert W. Franke





Computergrafiken: Herbert W. Franke und Horst Helbig

Startseite > Homo sapiens: Unfall, Zufall oder Ziel der Natur?

6. Juni 2007 | 17:00 Uhr | Eintritt frei

Archenhold-Sternwarte | Einsteinsaal

Alt-Treptow 1 | 12435 Berlin

Homo sapiens: Unfall, Zufall oder Ziel der Natur?

Archenhold-Sternwarte

Begrüßung der Gäste
Dietmar Fürst, kommissarischer Leiter der Archenhold-Sternwarte

"Die Entstehung von Leben - (k)eine universale Konstante"
Statement zum Thema aus der Sicht der Astrophysik: Prof. Dr. Dieter Herrmann, Astrophysiker, ehemaliger Direktor der Archenhold Sternwarte, Berlin

"Evolutionsstrategien in der Natur und für die Technik"
Statement zum Thema aus der Sicht der Bionik: Prof. Dr. Ingo Rechenberg, Fachgebiet Bionik & Evolutionstechnik, Technische Universität Berlin

"Das anthropische Prinzip: Der Mensch - das Maß aller Dinge?"
Lesung und Interpretation von ausgewählten Stories zum Themen-Abend, Prof. Dr. Herbert W. Franke

Talkrunde

"Intelligentes Leben: Unfall, Zufall oder Ziel der Natur?"
Prof. Dr. Dieter Herrmann
Prof. Dr. Ingo Rechenberg
Prof. Dr. Herbert W. Franke

Multimedia-Performance im Planetarium

Weltraum-Texte im Planetarium der Sternwarte
präsentiert unter dem Licht der Sterne, mit einführenden Worten von Herbert W. Franke

Webcast zur Veranstaltung

Der Webcast zu dieser Veranstaltung wurde vom Dresdner Zukunftsforum der T-Systems Multimedia Solutions erstellt.

Mit-Veranstalter

Medienpartner

Sponsor

Gesellschaft für Computergrafik und Computerkunst e.V. Phantastische Bibliothek Wetzlar Deutsche Gesellschaft für Photographie Deutscher Taschenbuch Verlag mce GmbH Spektrum der Wissenschaft Josef Keller GmbH & Co. Verlags-KG

Statement zum 80. Geburtstag von Herbert W. Franke

Prof. Dr. Dieter B. Herrmann

Präsident der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin Langjähriger früherer Direktor der Archenhold-Sternwarte und des Zeiss-Großplanetariums Berlin

"Herbert W. Franke ist eine erstaunliche Erscheinung unter den deutschsprachigen Autoren unserer Zeit. Sein jahrzehntelanges Wirken als Autor umspannt gleich mehrere Genres und inhaltliche Areale. Aus seiner Feder stammen profunde wissenschaftliche Abhandlungen ebenso wie Romane, Erzählungen, Sachbücher und Kunstwerke. Dabei lotet der studierte Physiker, Mathematiker, Chemiker, Psychologe und Philosoph so unterschiedliche Problemfelder wie Zukunftsforschung, Computerkunst und Höhlenforschung mit schier unerschöpflichem Einfallsreichtum, Sachkenntnis und Phantasie tiefgründig aus."

www.dbherrmann.de

Alle Statements